Sportlerehrung LKR Passau, 09.11.2018

Unter Teilnahme zahlreicher Vertreter des RCV wurden unsere Sportler am 09.11.2018 durch den Landkreis Passau geehrt. Wir gratulieren allen Sportlern ganz herzlich.

Vilshofener Anzeiger vom 12.11.2018 (leider als Scan nicht größer verfügbar):

https://ruderclub-vilshofen.de/site/assets/files/1306/va_lkr_sportlerehrung_09_11_2018.jpg

Ein Auszug aus der Festschrift hier zum Nachlesen:  

https://ruderclub-vilshofen.de/site/assets/files/1306/auszug_festschrift_sportlerehrung_09_11_2018.pdf

Fotos auch in der Fotogalerie (bei Fotos unter Copyright ist der Fotograf beim Anklicken des jeweiligen Fotos ersichtlich)

Image description
Image description
Image description
Image description
Image description

Nordic Walking & Kurs

Nordic-Walking-Kurs mit Tommy Wunderlich am 11.11.2018 gestartet! Zwei weitere Kurstermine am 18.11.2018 und 25.11.2018. Nach Abschluss des Kurses (also ab dem 02.12.) marschiert die Gruppe dann mit vereinsinternem Coach jeweils am SO ab 10 Uhr los. Bitte bei Fragen jederzeit melden unter juergen.katzbichler@ruderclub-vilshofen.de oder RCV-WhattsApp.

Wer Stöcke braucht bitte bei Tommy Wunderlich in der Vilsvorstadt vorbeigehen. Er hat eine große Auswahl in allen Preisklassen lagernd und gibt Euch das richtige Material an die Hand. Viel Spaß bei der Winteraktivität. Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt.

Hier noch ein Techniktutorial, das uns Manfred Katzbichler zur Verfügung gestellt hat. Dieses findet ihr dauerhaft auch im Downloadbereich zum Nachlesen:

https://ruderclub-vilshofen.de/site/assets/files/1304/nordic_walking_technik_info.pdf

Fotos auch in der Fotogalerie

Image description
Image description
Image description

Arbeitsdienst, 03.11.2018

Herzlichen Dank an alle Helfer. Erledigt wurden unter anderem folgende Arbeiten: Reinigung und Polieren Rennboote, Laub aufsammeln und entsorgen, Aufarbeitung der Beete, Abräumen der Terrasse, Reinigung der Fensterfronten und Rahmen, Grundreinigung Duschen und Küche uvm.

Fotos anbei und auch in der Galerie

Artikel Vilshofener Anzeiger vom 06.11.2018: https://ruderclub-vilshofen.de/site/assets/files/1301/va_arbeitsdienst_06_11_2018.pdf

Image description
Image description
Image description
Image description
Image description
Image description
Image description

Sonniges Abrudern am 21.10.2018

Am Sonntag, den 21.10.2018 fand bei reger Teilnahme der Saisonabschluss statt. Ein sonniger Tag hat rund 30 Ruderer aufs Wasser gelockt. Gegen 10.30 Uhr hat man die Saison in der Vils mit dem traditionell 3-fachen "Hipp-Hipp-Hurra" beendet.

Im Anschluss fanden sich die Ruderer im Bootshaus zu einer Stärkung zusammen.

Bilder vom Event findet ihr in der Fotogalerie (für die Großformatansicht bitte auf die Bilder klicken)

Bericht im Vilshofener Anzeiger vom 23.10.2018: https://ruderclub-vilshofen.de/site/assets/files/1297/va_23_10_2018_abrudern.pdf

Image description
Image description
Image description
Image description

Selbstverteidigung lernen - AUCH FÜR NICHTMITGLIEDER!

Liebe RCV-ler & Freunde,

niemand möchte in die Situation kommen, dass er sich körperlich verteidigen muss. Gleichzeitig kennt jede/jeder das unangenehme Gefühl, wenn sie/er Nachts auf dem Weg zum Auto ist oder man sich ansonsten abseits größerer Menschenansammlungen bewegt.

Genau da setzt das PURE Krav Maga Selbstverteidigungstraining an. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden Grundlagen der Selbstverteidigung vermittelt und die Inhalte ausführlich geübt. Marion Katzbichler hat das Training absolviert und steht gerne für Fragen zur Verfügung.

Ein erster Kurs findet am 20.01.2019 statt (siehe Termine). Es wird in zwei Gruppen gearbeitet. Gruppe 1 von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr und Gruppe 2 von 13.00 Uhr - 16.00 Uhr. Kosten für Nichtmitglieder 60,- EUR und für Mitglieder 55,- EUR. Verbindliche Anmeldung (Vergabe der Plätze nach Eingang der Anmeldung) unter juergen.katzbichler@ruderclub-vilshofen.de mittels Formular:

https://ruderclub-vilshofen.de/site/assets/files/1290/anmeldung_st_rcv_20_01_2019.pdf

Kursinhalte & Nutzen

* Wie verteidige ich mich verbal & körperlich, wie erkenne und vermeide ich Gefahren

* Die eigene Kraft erleben

* Selbstvertrauen gewinnen

* Rechtliche Grundlagen (Notwehrrecht) 

* Selbstverteidigungs-Situationen in Form von Rollenspielen erleben und meistern (dunkle Gänge, Stiegenhäuser, Parkplatz, Aufzug ...). Wir nehmen Alltags-Szenarien der Teilnehmer in das Training auf (z.B. Weg von der Arbeit zum Parkplatz), um so den Alltag sicherer zu gestalten.

* Verteidigungs-Techniken gegen Würgen, Schläge und Haltegriffe

* Umgang mit Pfefferspray

 

Image description
Image description

Wanderfahrten /-Rennen am 06.10. und 07.10.2018

Am 06.10. und 07.10.2018 fanden die letzten Wanderfahrt-Events für das Jahr 2018 statt. Die Fahrten am 06.10.2018 wurden durch den Donau Ruder Club Deggendorf 2001 e. V. (www.drcd2001.de) ausgeschrieben. Schaut ruhig auch mal auf der Homepage unserer Nachbarn vorbei.

Der RCV hat am 06.10.2018 bei der Fahrt Straubing > Deggendorf (ca. 36km) mit zwei Gig-4ern teilgenommen. Die Strecke konnte dabei als reine Wanderfahrt oder im Rahmen der "Wanderruderregatta" absolviert werden. Unser neues Flagschiff "Wolfach" hat sich mit den Ruderern Josef Reiter, Karoline Schmid, Martin Schätz, Jürgen Katzbichler und dem Steuermann Christoph Renholzberger der Herausforderung der etwas längeren Regattadistanz erfolgreich gestellt. Das Boot ging nach rund 2:25 Stunden in etwa auf Höhe des Bootshauses des DRCD 2001 über die Ziellinie und hat den 4. Platz belegt. Gestartet wurde das Rennen im fliegenden Start mit rund 250-300 Meter Abstand zwischen den Booten auf Höhe des Straubinger Ruderclubs, direkt hinter dem Straubinger Stauwerk.

Die Mannschaft war hoch motiviert und etliche Trainingseinheiten zur Vorbereitung wurden absolviert. Im ruhigen Wasser ging es mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 13 kmh flussabwärts. Nach dem ersten Kilometer hat die Strömung der Donau das Boot weiter beschleunigt und ein Tempo zwischen 14 kmh und 14,5 kmh wurde bei hohem Druck auf den Blättern und einer 22-er Schlagzahl durchgängig gehalten. Nach den ersten Kilometern wurde das RCV-Boot zunächst von einem sehr starken Boot überholt und hat kurz darauf selbst den ersten Vierer überholt. Motiviert vom ersten Überholmanöver haben sich die Ruderer anschließend Boot für Boot nach vorne gekämpft.

Lediglich eine kurze Trinkpause beim Abwarten von hohen Schiffswellen wurde in etwa nach 22 Kilometern eingelegt. Die Freunde vom RCV im Wander-Ruderboot wurden nach ca. 20 km überholt. Die Wanderboote sind rund 30 Minuten vor dem Rennen in Straubing gestartet.

Strategisch herrschte in unserem Rennboot die Gewissheit, dass man sich bei einem Race über 36km die Kräfte wird einteilen müssen. Dies gelang der Mannschaft hervorragend und es wurde über die gesamte Strecke eine sehr konzentrierte Ruderarbeit abgeliefert. Inspiriert von der Gewissheit, dass auch dieses lange Rennen ein Ende haben wird wurde der Druck auf die Blätter auf die letzten 10km noch einmal erhöht und das letzte von vielen Booten kurz vor der Ziellinie eingeholt.

Aus logistischen Gründen konnten wir an der Siegerehrung nicht teilnehmen. Die Zeit von 2:25 ist unsere selbst gemessene Zeit. Belegt wurde Platz 4 von rund 15 Booten. Die offiziellen Ergebnisse werden wir nachliefern.

Für die Fahrt am 07.10.2018 (Deggendorf > Vilshofen) wurden am 06.10.2018 sämtliche Boote zunächst mit nach Straubing genommen, anschließend nach Deggendorf gerudert / transportiert und dort auf dem Rasen des Deggendorfer Rudervereins für den Folgetag bereitgelegt. Nach trockenem Wetter am 06.10.2018 war der Himmel am Morgen des 07.10.2018 deutlich bedeckt. Gegen 08:00 Uhr fanden sich die Teilnehmer für die Saisonabschlussfahrt im Bootshaus zusammen und haben beschlossen trotz nicht optimaler Wetterprognose die Fahrt nach Deggendorf anzutreten. Nach dem Transfer vom Bootshaus nach Deggendorf sind insgesamt vier 4er, jeweils mit Steuermann /-frau in Richtung Vilshofen aufgebrochen. Die Fahrt über rund 36km verlief zum größten Teil trocken. Lediglich die letzten rund 15km hat es geregnet. Karl Wallner hat die Gelegenheit genutzt und "neue" Steuerleute eingesetzt, die auf solchen Fahrten die notwendigen Kenntnisse erwerben und vertiefen.

Wir blicken auf eine erfolgreiche und unfallfreie Wander-Rudersaison 2018 zurück. Herzlichen Dank an alle treuen Helfer, Fahrer, Trainer, usw. und eine BITTE an ALLE: jeder Verein lebt vom MITMACHEN. Egal ob jung oder älter > bitte stellt Euch stets die Frage, wie ihr Euch im Rahmen Eurer Möglichkeiten einbringen könnt. Kommt zu den Arbeitsdiensten oder fragt uns einfach, wo ihr auch sonst helfen könnt. Bei der Pflege der Außenanlagen ist oft auch mit 1 oder 2 Stunden Arbeit viel geschafft. Diese Bitte richtet sich insbesondere an Leute, die sich vielleicht einfach "nicht fragen trauen, nicht wichtigmachen wollen oder Angst haben, sie könnten etwas falsch machen". Ihr könnt nichts falsch machen und wir sind für jeden dankbar, der sein Engagement als Mitglied der Ruderfamilie einbringt.

In diesem Sinne wünschen wir Euch noch viele tolle Ausfahrten im Altweibersommer. Seit wachsam: in diesen Tagen treibt sich wieder vermehrt der Innere Schweinehund vor Sofas, Liegen und Bootshäusern rum. Gebt dem Kollegen keine Chance und nutzt das Sportangebot des RCV für den Winter. Neben den Aktivitäten aus den Vorjahren (z. B. Hallentraining) arbeiten wir derzeit an ergänzenden Angeboten und werden hierüber kfr. informieren.

Fotos zu den Fahrten vom 06. und 07.10.2018 findet ihr in der Fotogalerie (Fotos werden schrittweise nach Anlieferung ergänzt).

Offizielle Ergebnisübersicht: 181006_ergebnis_wrr_…pdf

Jürgen Katzbichler, 2. Vorsitzender  

Image description

Kurzstreckenregatta Bad Waldsee, 22. und 23.09.2018

Gelungener Saisonabschluss mit acht Siegen und weiteren Spitzenplatzierungen, 4 Siege für Mariella Schätz

„Ready to Row“  unter diesem Motto stand die 56. Int. Kurzstreckenregatta in Bad Waldsee. Auf der höchstgelegenen Regattastrecke Deutschlands kämpften Aktive aus 45 Vereinen um Siege und Platzierungen. Mit dabei auch der junge Nachwuchs des Ruderclubs Vilshofen.

Nicht zu schlagen war Mariella Schätz im Mädchen-Einer. Sowohl in der Leichtgewichts-  als auch in der schweren Klasse ließ sie den Gegnerinnen aus Bad Waldsee, Stuttgart, Radolfzell und Ulm keine Chance und ging viermal als Erste über die Ziellinie. Im Doppelzweier erreichte sie mit ihrer Partnerin Veronika Karl die Plätze zwei und drei. Ihre ansteigende Form unterstrich Veronika Karl im Einer.  In ihrem ersten Rennen wurde sie nach Zielfotoentscheid auf den zweiten Platz gesetzt.

Im zweiten Rennen fehlten 5/10 Sekunden zum Sieg. Gut in Form zeigten sich im Jungen-Doppelzweier Tim Katzbichler und Tilman Firsching. An beiden Wettkampftagen ließen sie ihren Gegnern aus Überlingen, Ulm, Nürnberg und Kreuzlingen keine Chance und konnten zweimal am Siegersteg ihre Medaillen in Empfang nehmen. In ihren Einer-Rennen belegten sie die Plätze zwei und drei. Zu diesem erfreulichen Regattaergebnis trug auch die 12-jährige Eva Deck bei. Im Mädchen-Einer ihres Jahrgangs siegte sie überlegen. Nach hartem Kampf konnte sie sich auch im höheren Jahrgang durchsetzen und feierte ihren zweiten Sieg. Nach einer kurzen Pause beginnt das Wintertraining im Kraftraum zur Vorbereitung auf die Saison 2019.

Bericht: Manfred Katzbichler

Foto Deck: v. l.   Tim Katzbichler, Tilman Firsching, Eva  Deck, Veronika Karl, Mariella Schätz

Weitere Fotos in der Fotogalerie

Image description

RCV-Helferessen 2018, 21.10.2018, 12.00 Uhr

Info vom 1. Vorsitzenden, Bernhard Gaidas:

"Eingeladen sind alle Helfer des Festes „Donau in Flammen“ und auch alle Personen, welche im Laufe des Jahres immer wieder Ihre Dienste für den Verein verrichten."

Organisatorischer Hinweis: Die Veranstaltung findet im Anschluss an das Abrudern 2018 statt.

15.09.2018 > Auf nach Obermühl...

hieß es am 15.09.2018. Neun Ruderer des RCV sowie vier Gäste des Donau RC Deggendorf 2001 e.V. (www.drcd2001.de) machten sich ab 07:20 Uhr auf den Weg in das ca. 72km flussabwärts liegende Obermühl. Insgesamt waren drei Boote unterwegs (Donau, Vilshofen, Sus´n). Bei einer berechneten Regenwahrscheinlichkeit von 5% hatten alle Ruderer zuverlässig ausreichend Sonnen-Creme eingepackt :-)

Die ersten Kilometer in gewohntem Clubgewässer ging es mit guter Laune flott dahin und der Sandbacher Kirchturm wurde kurz nach 08:00 Uhr passiert. Im weiteren Verlauf, vorbei am Fischerstüberl hat uns die Stochastik im Stich gelassen und aus der 5%-igen Regenwahrscheinlichkeit wurden 100% Durchnässung. Es hat mehr als 30 Minuten geschüttet, wie aus Kübeln.

Am Kachlet angekommen legten alle Teilnehmer trockene Kleidung an und es ging flott durch die Schleuse in Richtung der Dreiflüssestadt Passau. Bei wenig Schiffs- und Bootsverkehr und zunehmend besserem Wetter passierte die Gruppe die Stadt Passau und nahm beschleunigt vom Zufluss des Inns Kurs in Richtung Erlau. Rund die halbe Strecke war geschafft und die Fahrt lag gut in der Zeit. Angekommen an der Schleuse Jochenstein wurden die Boote per Handwagen umgesetzt. Ab Jochenstein schließt sich einer der schönsten Abschnitte der Fahrt an. Flussabwärts auf der rechten Seite liegend passiert man Schlögen. Nach der Schlögener Schlinge sind es nur noch ein paar Kilometer bis Obermühl.

Am Ziel angekommen wurden die Boote auf Gras zwischengelagert, abgebaut und auf dem schon bald bereitstehenden Bootsanhänger verladen. Die Mannschaft stärkte sich traditionell wieder beim Fischgasthof Aumüller (http://www.fischgasthof.at) in direkter Nähe der Anlegestelle.

Unser zuverlässiger Partner "Taxi Behr" hat uns nach dem Einkehrschwung wieder bequem und zuverlässig zum Bootshaus nach Vilshofen zurückgebracht. Scheinbar waren bei den Teilnehmern noch erhebliche Kraftreserven vorhanden, da die Boote im Anschluss in Rekordzeit abgeladen, gereinigt und verräumt waren. Gegen 21:15 Uhr hatten sich die Ruderer am Bootshaus verabschiedet und freuen sich auf künftige gemeinsame Fahrten. Die Fahrt nach Obermühl hat beim RCV Tradition und bildet vielfach, wie auch in diesem Jahr, den Saisonabschluss.

Fotos in der Fotogalerie

Image description
Image description

Wanderfahrten update - Obermühl am 15.09.2018

Am 15.09.2018 wartet ein Klassiker auf die RCV-ler. Früh am Morgen geht es vom Bootshaus los in Richtung Obermühl. Details gemäß link anbei. Bitte meldet Euch zahlreich an und lasst Euch dieses Event nicht entgehen. Macht Euch keine Sorgen wegen der Distanz. Die Strömung hilft hier gewaltig und jeder Ruderer, der nicht gerade gesundheitliche Probleme hat kommt glücklich (aber unter Wahrnehmung insbesondere seiner Sitzeinheit) beim Gasthof an. Vielen Dank an Karl Wallner für die Orga.

Detailinfos zur Wanderfahrt, Obermühl am 15.09.2018

= = =

Am 26.08.2018 fand die Mondscheinfahrt statt. Es waren drei Boote auf Wasser und die Teilnehmer waren durchwegs begeistert. Selbst in bekanntem Gewässer im Stadtbereich ändern sich die Perspektiven mit Einbruch der Dunkelheit schlagartig. Die Boote gingen gegen 19.45 Uhr auf Wasser. Der Mond lies sich anfangs etwas lumpen ist aber dann im Lauf der Fahrt pflichtgemäß über Windorf zum Dienst angetreten. Vielen Dank an Karl Wallner, der die Fahrt und das anschließende Lagerfeuer wieder einmal perfekt organisiert hat. Fotos zur Fahrt siehe auch Fotogalerie.

Image description
Image description
Image description
Image description