Aktive des RCV bereiten sich auf die Saison 2020 vor

Auch im Winter bewegt sich einiges im Ruderclub Vilshofen. Durch regelmäßiges Training drinnen und draußen bereiten sich die Mitglieder des Vereins auf die nächste Saison vor. Jung und Alt arbeiten an ihrer Ausdauer und setzten sich mehrere Stunden pro Woche auf die Ruder-Ergometer. Zum Muskelaufbau steht der Rennmannschaft und den Breitensportlern der Kraftraum zur Verfügung. Neben der Aktivitäten im Vereinsgebäude wird auch an der Allgemeinathletik in der Turnhalle des Gymnasium Vilshofen gearbeitet. Montags üben vor allen unsere „älteren“ Ruderer bei gemeinsamer Gymnastik ihre Beweglichkeit. Donnerstag zeigen dann unsere Junioren und Juniorinnen was sie beim Hallen-Zirkeltraining draufhaben. Dabei geht es vor allen um Kraft, Mobilität und Stabilität. Natürlich wird nach der Anstrengung auch noch gespielt. Neben Badminton und Hallenhockey versuchen sich die jungen Ruderer auch beim Volleyball. Bei milden Temperaturen wird freilich auch auf Wasser gerudert. Besonders engagiert im Training ist vor allem auch Josef Reiter(1962), der am 08.Februar 2020 an den World Rowing-Indoor-Championships in Paris/Frankreich teilnehmen wird. Dort wird der amtierende Vize-Weltmeister zeigen, dass es auf den 2000 Metern dieses Jahr wieder um Gold geht. Bei der Rennmannschaft geht es dann neben der Teilnahme bei den 30-Minuten-Meisterschaften in Starnberg am 15.Februar 2020 bei der Langstreckenregatta Erlangen am 21.März 2020 wieder mit den Wettkämpfen im Ruderboot weiter. Ziel ist es zusätzlich zu monatlichen Regatta-Teilnahmen auch an den Bayerischen und Deutschen Rudermeisterschaften teilzunehmen. Nach diesem Ausblick geht es wieder ans Training, um sich auf die kommende Rudersaison vorzubereiten.

Text und Foto: Christoph Renholzberger

Image description
Image description
Image description

Silvesterrudern 2019

„Leit, wia de Zeit vergeht, is des Joar scho wieda uma“. Es ist im RCV üblich, dass an Silvester die Aktiven nochmals in die Boote steigen, um dieses unfallfreie Jahr abzuschließen.  Die Mitglieder ruderten unter der Führung des 1. Vorsitzenden Bernhard Gaidas auf den heimischen Flüssen in einem Einer und zwei Vierer mit Steuermann etliche Kilometer und trafen sich anschließend im geheiztem Bootshaus wieder. Dort wurde das Kalenderjahr mit dem traditionellen „Hipp hipp hurra“ beendet.          

                      

Wir wünschen allen Mitgliedern einen guten Start ins neue Jahr 2020!!!

 

Bild 1 und Text: Horst Nieslony
Bild 2: Peter Weiderer
Bild 3: https://pixabay.com/de/illustrations/feuerwerksk%C3%B6rper-raketen-neujahr-3940446/

Image description
Image description
Image description

Ruderjugend beim Wintertraining

Auch in diesem Jahr ist beim Wintertraining der Ruderjugend mit Christoph in der Gym-Turnhalle (immer DO 18 Uhr) wieder jede Menge Action angesagt. Schaut vorbei und trainiert mit!

Image description

Ehrung der Kilometersieger beim Ruderclub Vilshofen

Über 70 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Bernhard Gaidas auf der traditionellen Weihnachtsfeier des Ruderclub Vilshofen in der Mensa des Gymnasiums begrüßen. Darunter waren die Ehrenmitglieder Wolfgang Gaidas, Kurt Labermeier und Manfred Katzbichler sowie Bürgermeister und Mitglied Florian Gams. Danach erschien der Nikolaus (Pfarrer Sebastian Wild, Aldersbach) mit seinem Krampus. Dieser lobte die vielen Erfolge der Ruderjugend auf Regatten, berichtete von mehreren Wanderfahrten, dem Masterrudern und den Anfängerkursen. Neu ist das Wahlpflichtfach Rudern und ab 2020 die Sportarbeitsgemeinschaft mit dem Gymnasium Vilshofen. Das Zertifikat des Deutschen Ruderverbandes hat der Club bereits erhalten. RCV-Athlet Sepp Reiter wurde in den USA Vize-Weltmeister am Ruderergometer und ist schon wieder im harten Training für die nächste Ergometer-WM in Paris. Susanne Lackner erreichte trotz begrenzter Trainingsmöglichkeiten bei der Weltmeisterschaft in Linz den 10. Platz im Para-Rudern. Die Jungruderinnen Mariella Schätz und Eva Deck wurden Bayerische Meisterinnen. Diese beiden sowie Veronika Karl, Tim Katzbichler, Tilman Firsching und Roman Rackl erzielten hervorragende Resultate auf diversen Regatten und bekamen vom Nikolaus einen Wertgutschein und ein Päckchen Schokolade. Bürgermeister Florian Gams lobte den RCV als ein sportliches Aushängeschild der Stadt und bedankte sich für die geleistete Arbeit. Er erwähnte zudem das vielseitige Angebot im Breitensport und die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter in diversen Positionen. Mit dem Hinweis auf einen finanziellen Zuschuss und einem Gedicht beendete er seine Ansprache. Bernhard Gaidas dankte ihm und sagte, dass der RCV im Jahrbuch des Landkreises mit einigen Fotos vertreten sei. Zwischen den einzelnen Vorträgen war Zeit für Besinnlichkeit, organisiert von Peter Weiderer an der Ziehharmonika und Wolfgang Gaidas (Gitarre). Einige Mitglieder trugen Erzählungen und teils lustige Gedichte vor. Spannend wurde es dann bei der Bekanntgabe der Kilometersieger. Bei den Erwachsenen kam Karoline Schmid in 174 Fahrten auf 2584 km und lag damit wie in den letzten Jahren an der Spitze. Den 2. Platz erruderte sich Antje Kuhnert-Sinz mit 1092 km vor Carolin Deck-Eichinger mit 795 km. Bei den Senioren kam wie letztes Jahr Otto Herb mit 2270 km auf Platz 1, gefolgt von Josef Reiter mit 2142 km und Karl Wallner mit 1401 km. Die jugendlichen Siegerinnen waren Eva Deck mit 1509 km vor Mariella Schätz mit 1323 km sowie Veronika Karl (523 km). Bei den Junioren siegte Tim Katzbichler (1391 km) vor Tilman Firsching (630 km) und Roman Rackl (377 km). Alle erhielten vom Vorsitzenden Bernhard Gaidas eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Gaidas beendete den harmonischen Abend mit den Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest und für einen guten Rutsch ins neue Jahr und hier vor allem viel Gesundheit.

Text und Foto: Horst Nieslony

Artikel Vilshofener Anzeiger vom 10.12.2019

Foto von links : I. Vors. Bernhard Gaidas, Otto Herb, Karoline Schmid, Eva Deck,Tim Katzbichler, II. Vors. Jürgen Katzbichler, Bgm. Florian Gams

Image description

3 Titel beim 3. offenen Bayerischen Indoor Rowing Cup in Deggendorf

Am 07.12.2019 fanden in der Maria-Ward-Realschule in Deggendorf die 3. bayerischen Meisterschaften statt. Mit dabei auch wieder die Sportler des Ruderclub Vilshofen. Wegen der großen Teilnehmerzahl bei den leichten B-Junioren, wurden in dieser Altersklasse zuerst Vorläufe abgehalten. Die ersten 4 jedes Laufes kamen in das A-Finale. Tim Katzbichler (2005) sparte seine Kräfte für das Finale und ruderte mit konstant kräftigen Schlägen auf Platz 3.

Um 11:45 Uhr begannen dann die Finalläufe. Bei den Masters war das Staunen nicht schlecht. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Deggendorf gingen gleich 2 Sportler an die Ergometer, die im nächsten Jahr bei der Weltmeisterschaft in Paris starten werden. Bernd Köhler vom TSV Regen und Josef Reiter vom Ruderclub Vilshofen konnten auf den 1000 Metern zeigen, wie es an der Weltspitze aussieht. Josef Reiter(1962), der amtierende Vice-Weltmeister bei den Masters Männern 50-59 Jahre Leichtgewicht, gewann seinen Final-Lauf deutlich. Er sicherte sich somit, erneut den bayerischen Meistertitel.

Weiter ging es mit der Altersklasse 15 und 16 Jahre über 1500 Meter. Bei den B-Juniorinnen versuchte Veronika Karl(2004) das Tempo vorzugeben und ihre Konkurrenz abzuhängen. Nach einer starken Aufholjagd ihrer Konkurrentinnen des Regensburger Rudervereins Luise Herha und Paulina Thammer erreichte Veronika Platz 3 und konnte sich somit einen Podestplatz sichern.

Bei den Finalläufen der leichten B-Junioren zeigte Tim dann, was er auf den Kasten hat. Bei seinem Rennen erlangte er durch einen souveränen Start-Ziel-Sieg den bayerischen Meistertitel. Die amtierende bayerische Meisterin beim Rudern, Mariella Schätz,(2005), war bei den leichten B-Juniorinnen deutlich favorisiert. Mariella fuhr nach den ersten 500 Metern einen großen Vorsprung heraus, den ihre Konkurrentin nicht mehr aufholen konnte. Somit gewann Mariella ihren zweiten Bayerischen Meistertitel im Jahr 2019.

Den Abschluss machten die Senior Frauen Leichtgewicht. Simone Markl(1998) musste sich ihrer Konkurrentin des Münchner Ruder- und Segelvereins Franziska Zimmermann geschlagen geben und holte sich die Silbermedaille.

Mit 3 Meistertiteln, einer Silbermedaille und einer Bronzemedaille kehrten die Vilshofener Ruderer siegreich zur anschließenden Weihnachtsfeier nach Vilshofen zurück.

Bericht & Fotos: Christoph Renholzberger (Fotos auch in der Fotogalerie)

Artikel Vilshofener Anzeiger, 10.12.2019

Image description

Wissens-Upgrade zu „Sicherheit auf dem Wasser“

20 Mitglieder des Ruderclub Vilshofen brachten sich am vergangenen Freitag auf den aktuellen Wissensstand zu den Themen „Sicherheit auf dem Wasser“ und „Bootskunde“. Vor allem die Sicherheitsthematik hat im RCV einen hohen Stellenwert. So aktualisierte man im vergangenen Jahr die Fahr- und Bootshausordnung, legte die Ruderfibel neu auf und man stellt den neuen Mitgliedern und Teilnehmern der Vorträge das DRV-Handbuch „Sicher rudern“ zur Verfügung. Die vorhandenen Schwimmwesten werden regelmäßig kontrolliert und gewartet. Auch in Zukunft will der Verein regelmäßig vergleichbare Vorträge anbieten, um das Bewusstsein über die Gefahren des Wassersports und deren Präventionsmaßnahmen immer wieder zu schärfen. Nach den kurzweiligen Beiträgen von Christoph Renholzberger, Karl Wallner und Peter Weiderer wurde noch rege weiterdiskutiert und die vorweihnachtliche Zeit mit Glühwein und Lebkuchen eingeläutet.

Image description
Image description
Image description
Image description
Image description
Image description
Image description

Ruderclub und Gymnasium Vilshofen forcieren ihre Zusammenarbeit / Verein erhält Zertifikat des Deutschen Ruderverbandes für Ausbildungsangebot

Seit dem letzten Schuljahr bietet das Gymnasium Vilshofen unter der Leitung des ehemaligen Leistungsruderers und jetzigen Lehrers der Schule, Markus Kuffner, Rudern als Wahlpflichtfach an. Da das Angebot sehr gut angenommen wurde und auch für dieses Schuljahr bereits viele Anmeldungen vorliegen, forcieren der Ruderclub und das Gymnasium Vilshofen zukünftig ihre Zusammenarbeit.

In Form einer Sportarbeitsgemeinschaft (SAG) wird das Angebot für die Sportart Rudern erweitert und intensiviert. Markus Kuffner und der Trainer des Vereins Christoph Renholzberger werden mit weiteren Ausbildern die Einheiten abhalten. Ein Ziel, das sich die beiden Kooperationspartner gesetzt haben, ist die Teilnahme eines Bootes bei „Jugend trainiert für Olympia“. Anfang der 2000er Jahre konnten hier bereits sehr gute Erfolge von Rudermannschaften des Gymnasiums erreicht werden. An diese möchte man langfristig wieder anknüpfen.

Ein weiterer Grund zur Freude stellt für den Ruderclub die Verleihung des Zertifikats „Gesundheitssport Rudern“ des Deutschen Ruderverbandes dar. Diese Auszeichnung erhalten Vereine mit einem strukturierten Ausbildungsangebot für Erwachsene, in dem nicht nur die Sportart an sich gelehrt wird, sondern auch Inhalte wie ein gesundes Bewegungsverhalten und Ernährung vermittelt werden. Diese Voraussetzungen werden nach Prüfung des Verbandes ausreichend erfüllt. Die Verantwortlichen des Vereins - allen voran der Leiter der Ausbildung, Ruderwart Peter Weiderer – fühlen sich durch die Auszeichnung in ihrem Wirken bestärkt.

Foto Zertifikat: v.l. Ruderwart Peter Weiderer, 1. Vorsitzender Bernhard Gaidas und Trainer Christoph Renholzberger

Foto SAG: v.l. stv. Schulleiterin Bärbel Krautloher, Lehrkraft Markus Kuffner, 1.Vorsitzender Bernhard Gaidas, Trainer Christoph Renholzberger und Schülerin Mariella Schätz

Image description
Image description

Sportlerehrung, Landkreis Passau, 08.11.2019

Der RCV war auch im Jahr 2019 wieder mit einigen Sportlern bei der traditionellen Sportlerehrung des Landkreises Passau vertreten. Die Veranstaltung fand am 08.11.2019 in der Rottalhalle in Rotthalmünster in gewohnt feierlichem Rahmen statt. Die Ehrungen hat in diesem Jahr letztmalig, wegen seines bevorstehenden Ruhestandes, Landrat Franz Meyer vorgenommen.

Für herausragende sportliche Leistungen wurden vom Ruderclub Vilshofen folgende Sportlerinnen und Sportler geehrt (Reihenfolge gem. Foto unten von links nach rechts): Veronika Karl, Eva Deck, Mariella Schätz, Tilman Firsching, Tim Katzbichler, Simone Markl, Josef Reiter. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Christoph Renholzberger für die vielen Stunden, die er in seiner ersten, sehr erfolgreichen, Trainersaison für die Rudergemeinschaft geleistet hat.

Da "der Ruderer im Winter gemacht wird" ist die Rennmannschaft schon wieder voll im Wintertraining, um im Ruderjahr 2020 bestmöglich an die diesjährigen Erolge anknüpfen zu können. An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis auf das Wintertraining mit Antonia und Ludwig in der Gymnasium-Turnhalle. Schaut vorbei und trainiert mit, so dass alle fit bleiben über den Winter.

Fotos: Susanne Schätz; weitere Fotos in der Fotogalerie

Image description

Abrudern 27.10.2019

Artikel VA-online vom 27.10.2019

Fotos (Horst Nieslony und Franz Seidl) auch in der Fotogalerie

Image description
Image description
Image description

Arbeitsdienst

Der goldene Oktober bescherte 19 fleißigen Ruderclub-Mitgliedern schönstes Wetter für den Arbeitsdienst im Herbst. Es wurde unter anderem die Halle gereinigt, das Bootsmaterial gesäubert und bei Bedarf repariert, Wurzelstöcke entfernt und kleine Malerarbeiten durchgeführt. Außerdem entfernte man das Unkraut in der Zufahrt, putzte die Fenster vom Stüberl und die Kühlung wurde ebenfalls sauber gemacht. Da die Bäume auf dem Vereinsgelände noch fast ihre ganzen Blätter an den Ästen tragen wird man nochmals einen Arbeitsdienst abhalten um das dann abgefallene Laub zusammen zu rechen und zu beseitigen. Natürlich genossen die Helfer nach getaner Arbeit noch kurz die warmen Temperaturen und die Sonnenstrahlen auf der RCV-Terrasse.

Image description